Fokussiert arbeiten

Konzentriert arbeiten: Sei wie eine Katze – mit Fokus zum Ziel

Fokussieren ist eine Schlüsselkompetenz, um überhaupt produktiv arbeiten zu können. Ohne laserscharfen Fokus wirst du nicht das abrufen können, was wirklich in dir steckt.

Hast du schon mal eine Katze vor einem Mauseloch gesehen? Die hockt da geduldig und vor allem hoch-fokussiert, bis die Maus raus kommt. Selbst wenn du versuchst, die Katze anzulocken, wird sie dir höchstens einen verächtlichen Blick zuwerfen, doch meistens schaut sie nicht mal zur Seite.

Wenn es uns gelingt, diesen Grad an Fokus auch bei der Arbeit zu erreichen, dann sind wir nicht mehr zu stoppen!

Fokussieren ist aber mehr als konzentrieren oder alle Unterbrechungen auszuschalten. Natürlich gehört das dazu, doch hinter dem Thema „Fokus“ steht eindeutig mehr.

Ich möchte in diesem Artikel vom Großen zum Kleinen, von deinen Zielen bis hin zu deiner Arbeitsorganisation gehen.

Neu: Der Focus Booster – Mehr Fokus, mehr Zeit!

Der Focus Booster ist ein Selbstlernkurs, der dich an der Hand nimmt und dich zu deinem persönlichen Zeitmanagement führt – und zwar unter dem Gesichtspunkt des Fokus auf die wichtigen Dinge.

Hier gibt’s alle Infos zum Focus Booster…

WeiterlesenKonzentriert arbeiten: Sei wie eine Katze – mit Fokus zum Ziel

So finden Sie aus einem Loch heraus

So finden Sie aus einem Loch heraus
Foto von SPX1MPK | Pixmac

Es gibt Tage, da kommt man nicht in die Gänge, man ist lustlos oder einfach unmotiviert. Trotzdem müssen wir unsere Aufgaben erledigen.

Für Leute mit viel Spielraum (z.B. Unternehmer, Selbstständige, Projektleiter etc.) kann das zum Riesen-Problem werden. Nichtstun hat nämlich für diese Gruppe häufig keine direkten Konsequenzen. An solchen Tagen ist der innere Schweinehund ruckzuck bei Fuss, und wir rutschen in die Aufschieberitis.

Hier sind ein paar Tipps, was Sie in solchen Situation tun können, und wie Sie aus dem Loch finden.

WeiterlesenSo finden Sie aus einem Loch heraus

#001: Maßvoll oder maßlos? Wie Sie Gewohnheiten ändern können [Podcast]

einfach produktiv - Der Podcast zum Anti-ZeitmanagementHeute geht es los! Ab heute finden Sie regelmäßig einen Podcast hier auf ivanblatter.com.

Die Themen? (Anti-)Zeitmanagement, Arbeitsorganisation, produktives Arbeiten.

Ich freue mich sehr und bin auf Ihre Reaktionen gespannt. Lesen Sie hier zuerst ein paar Infos zum neuen Podcast und hören Sie sich dann die erste Folge an, in der es – wie könnte es im Januar anders sein? – um das Ändern von Gewohnheiten geht.

Viel Spass!

Weiterlesen#001: Maßvoll oder maßlos? Wie Sie Gewohnheiten ändern können [Podcast]

Sind Sie ein guter oder ein schlechter Zeit-Manager?

Im Video mit meinen Lieblingszitaten taucht auch ein Zitat von Mark Forster (nicht der Regisseur, sondern der Trainer) auf:

Good time-managers are decisive; poor time-managers are impulsive.

„Gute Zeit-Manager sind entscheidungsfreudig, schlechte Zeit-Manager sind impulsiv.“

Soweit Mark Forster in „Get Everything Done“ (S.12). 

Kleiner Hinweis: Der Link zum Buch ist ein sogenannter Affiliate-Link. Klicken Sie auf diesen Link und kaufen etwas ein, bekomme ich von Amazon eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Was hat es mit dem Zitat auf sich? Lassen Sie uns darüber nachdenken.

WeiterlesenSind Sie ein guter oder ein schlechter Zeit-Manager?

Planen Sie noch oder tun Sie schon?

Ein beliebter Tipp im Zeitmanagement ist, Ziele zu setzen und diese dann genau durchzuplanen. Also zu fragen: Was muss ich tun, um mein Ziel zu erreichen? Welche Aktionen sind nötig?

Daneben gibt es ja noch die ganzen Ansätze zur Zielerreichung wie SMART, PURE, CLEAR und viele mehr. Auch diese sagen: Mach einen Plan, um Dein Ziel zu erreichen. Auch auf meiner Seite finden Sie diesen Tipp an der einen oder anderen Stelle.

Doch ist dem wirklich so? Ist Planen wirklich so wichtig, um Ziel zu erreichen? Es gibt Indizien dafür, dass die Planung auch eher das Gegenteil bewirken kann.

WeiterlesenPlanen Sie noch oder tun Sie schon?

Über Ziele, Hermann Scherer und Esel

Hermann Scherer, der Vorkämpfer gegen jegliches Mittelmass, hat in seinem neusten Newsletter einen interessanten Artikel geschrieben: „Warum wir uns keine hohen Ziele setzen“ (Seite 5 unten).

Dort zitiert er eine Studie – leider ohne genaue Quellenangabe – , die die fünfzig grössten Unternehmen im Dow Jones analysiert hat.

Laut dieser Studie verstehen nur 37 Prozent der Befragten genau, was ihr Unternehmen erreichen will und weshalb. Nur 20 Prozent sind begeistert von den Zielen ihres Teams und ihres Unternehmens. Und genau so wenige – 20 Prozent – sagten, ihre Aufgaben seien auf die Ziele ihres Teams und des Unternehmens ausgerichtet.

Lesen Sie, was das für Ihre Ziele heisst und was diese Zahlen mit einem Esel zu tun haben.

WeiterlesenÜber Ziele, Hermann Scherer und Esel

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!