Mach diese Woche zu deiner Jetzt-oder-nie-Woche

Achtung – fertig – los! So heißt es doch eigentlich.

Häufig läuft es aber so: Achtung – fertig …und jetzt tue ich noch schnell etwas anderes.

Uns begegnet einen Aufgabe, die wir lösen sollen und wollen. Wir bereiten uns vor und dann …zögern wir. Wir hören auf und tun etwas ganz anderes.

Kommt dir das bekannt vor? Diese Woche machen wir das anders. Diese Woche ist die Jetzt-oder-nie-Woche.

Komm mit mir mit und beginn jetzt damit, einen gehörigen Schritt vorwärts zu machen.

WeiterlesenMach diese Woche zu deiner Jetzt-oder-nie-Woche

So finden Sie aus einem Loch heraus

So finden Sie aus einem Loch heraus
Foto von SPX1MPK | Pixmac

Es gibt Tage, da kommt man nicht in die Gänge, man ist lustlos oder einfach unmotiviert. Trotzdem müssen wir unsere Aufgaben erledigen.

Für Leute mit viel Spielraum (z.B. Unternehmer, Selbstständige, Projektleiter etc.) kann das zum Riesen-Problem werden. Nichtstun hat nämlich für diese Gruppe häufig keine direkten Konsequenzen. An solchen Tagen ist der innere Schweinehund ruckzuck bei Fuss, und wir rutschen in die Aufschieberitis.

Hier sind ein paar Tipps, was Sie in solchen Situation tun können, und wie Sie aus dem Loch finden.

WeiterlesenSo finden Sie aus einem Loch heraus

Wie kann man andere Menschen motivieren? Ein Interview

Aus aktuellem Anlass möchte ich einen etwas älteren Artikel hier von ivanblatter.com erneut veröffentlichen.

Vor 5 Jahren erhielt ich nämlich die Gelegenheit, ein Interview mit dem wohl ältestest noch aktiven Motivationstrainer zu führen: Mit dem Nikolaus. Da er bereits langjährige Erfahrungen besonders bei der Motivierung von Kindern hat, kann man viel von ihm lernen.

Tauchen Sie ein in die Welt des bärtigen Mannes und lassen Sie sich verzaubern.

WeiterlesenWie kann man andere Menschen motivieren? Ein Interview

Was hält Sie auf? Über Hindernisse und Ausreden

Haben Sie einen Durchhänger? Glauben Sie, Sie schöpfen Ihr Potential nicht aus? Hält Sie etwas davon ab, Ihre Ziele zu erreichen und Ihre Träume zu verwirklichen? Was hält Sie auf?

Vermutlich wissen Sie es bereits. Die Anschlussfrage lautet dann: Was tun Sie dagegen?

Zeitmanagement ist mehr, als Aufgabenlisten und Apps. Zeitmanagement bedeutet auch, das Potential zu verwirklichen, das in mir steckt.

WeiterlesenWas hält Sie auf? Über Hindernisse und Ausreden

Nörgeln ist Aufschieben

Ist Nörgeln menschlich? Wahrscheinlich schon. Doch Nörgeln ist auch Aufschieben.

Wer sich beklagt, ist sich der Aufmerksamkeit sicher. Zumindest kurzfristig. Mittel- bis langfristig gibt es nur einen schlechten Ruf.

Wir beklagen uns über den Chef, den Kunden, den Arbeitsplatz, die Arbeit, die Konkurrenz, den fehlenden Service, die stockende Karriere, das Wetter, das Essen, das TV-Programm und vieles mehr.

Nur: Aussprechen und Verändern sind zwei ganz verschiedene Dinge.

WeiterlesenNörgeln ist Aufschieben

Was mich stärkt: Meine Motivationsecke

Auf karrierebibel.de läuft im Moment eine spannende Diskussion darüber, ob Arbeit glücklich machen muss [Link funktioniert leider nicht mehr; IB]. Bis vor wenigen Generationen war diese Frage wohl gar kein Thema. Damals galt: Arbeit musste Existenz sichern können.

Heute gibt es aber immer mehr Menschen, die sich in der Arbeit auch verwirklichen möchten oder zumindest das tun möchten, was Ihnen auch am Herzen liegt. So auch bei mir. Um das nicht zu vergessen, habe ich eine ganz spezielle Ecke in meinem Büro eingerichtet, nämlich meine Motivationsecke.

WeiterlesenWas mich stärkt: Meine Motivationsecke

Investieren Sie in Ihre persönliche Entwicklung

Während den vergangenen Festtage habe ich das eine oder andere Buch gelesen (ich gestehe – ich bin Schnellleser :-) ), unter anderem auch den Klassiker „Time Power“ von Brian Tracy. Leider ist das Buch nicht ganz so einfach erhältlich, falls es Sie aber interessiert, können Sie es direkt bei Brian Tracy bestellen (auch als E-Book).

Falls Ihnen Brian Tracy unbekannt ist: Er ist sozusagen der Lothar Seiwert in den USA, also der Zeitmanagement- und Erfolgspapst im englischsprachigen Teil der Welt. Brian Tracy ist für mich so etwas wie der Zeitmanagement-General: Bei ihm geht es sehr oft um (Selbst-)Disziplin, harte Arbeit und sich durchbeissen. Ohne seine grossen Verdienste zu schmälern oder seine Ideen beiseite wischen zu wollen, gehört für mich Brian Tracy (wie teilweise auch Lothar Seiwert) zu der alten Schule des Zeitmanagements, deren Lehre ich heute nicht mehr immer für angebracht halte. Ich schreibe das bewusst vorsichtig und diplomatisch, da beide Herren sehr viel zur ganzen Diskussion rund um Produktivität und Arbeitsorganisation beigetragen haben. Deshalb habe ich grossen Respekt vor ihren Leistungen und habe einiges von ihnen gelernt.

Eine der Ideen, die ich gerne von Brian Tracy übernehme, ist der Vorschlag, in Ihre kostbarste Anlage zu investieren: Nämlich in sich selbst. In „Time Power“ schlägt er vor, 3% des Einkommens in sich bzw. seine persönliche Entwicklung zu investieren.

WeiterlesenInvestieren Sie in Ihre persönliche Entwicklung

Packen Sie Ihre "Endlich-Aufgaben" endlich an

Einige Aufgaben sind so klein, dass wir uns selten extra die Zeit nehmen, sie zu erledigen. Wir kümmern und lieber um die wirklich wichtigen Dinge, die herausstechen. Das ist auch gut so, hat aber einen kleinen Nachteil: Die kleinen Aufgaben häufen sich an.

Unter „kleine Aufgaben“ verstehe ich die Klassiker, diese einfachen, trivialen Aufgaben, die man einfach mal erledigen muss und die eigentlich keiner Anstrengung bedürfen. Man könnte sie auch „Endlich-Aufgaben“ nennen:

WeiterlesenPacken Sie Ihre "Endlich-Aufgaben" endlich an