Die Ablage-Challenge: Finden statt suchen

Verrückt: Fast einen Drittel unserer Arbeitszeit verbringen wir mit Suchen!

Es gibt Studien, die zeigen, dass ein durchschnittlicher Kopfarbeiter pro Tag 2.5 Stunden Zeit braucht, um Dinge zu suchen. Notizen, Dateien, E-Mails, die richtige Version eines Dokuments usw.

Die Suche ist ja eines. Wenn du dir dann aber noch vorstellst, dass Arbeit doppelt gemacht wird, weil das, was jemand schon erstellt hat, nicht gefunden wird.

Zeit ist Geld – das gilt auch für die vergeudete Zeit, die wir mit Suchen verbringen.

Das gilt natürlich für alle Daten: Egal, ob auf Papier oder digital. Aber lass uns hier auf die digitale Ablage konzentrieren.  

Möchtest du deine digitale Ablage auf Vordermann bringen, so dass du deine Zeit für die eigentliche Arbeit einsetzen kannst?

Dann kann ich dir helfen und zwar mit meiner Challenge “Die digitale Ablage: Finden statt suchen”.

Bei der Ablage gibt es kein „Richtig“ oder „Falsch“. Entweder sie funktioniert oder eben nicht.

Meistens eher nicht. Der Grund: Unsere digitale Ablage ist „irgendwie“ gewachsen, aber selten durchdacht.

Wir arbeiten nach dem Prinzip „ein neuer Fall – ein neuer Ordner“. Ob der dann wirklich in die bisherige Struktur passt, ist nebensächlich. Hauptsache wir können unsere Datei schön irgendwo unterbringen.

Ohne gutes, strukturiertes Vorgehen wird eine funktionierende Ablage fast unmöglich.


Mach mit bei der Ablage-Challenge!

In der Challenge begleite ich dich und die anderen Teilnehmer persönlich Schritt für Schritt zu einer digitalen Ablage mit Konzept.

Dein Vorteil: Neben meinem Know-how und meinen Erfahrungen, kannst du dir auch die Gruppendynamik zu Nutze machen!

Wie motivierend ist es doch, zu wissen, dass du nicht alleine bist, sondern dass andere zum selben Zeitpunkt ebenfalls an ihrem Ablage-Plan feilen. Außerdem kannst du von den Erfahrungen der anderen (und natürlich mir) lernen.


Dein Vorteil

Eine funktionierende Ablage…

…spart Zeit…
…weil du sofort alles findest
…du nichts aus Versehen doppelt machst

…spart Ärger…
…weil du nicht mehr lange suchen musst
…weil du nicht mehr eine veraltete Version überarbeitest

…spart Kosten…
…weil du keine Zeit mehr beim Suchen und vergebener Arbeit (Doppelarbeit) vergeudest

…bringt Klarheit…
…weil du Übersicht in deine Arbeitsprozesse bringst

Eine funktionierende Ablage einzuführen ist keine Hexerei, aber die Sache will durchdacht sein – und man muss es umsetzen und dranbleiben.

WIR MACHEN DAS GEMEINSAM und ich zeige dir, worauf es ankommt.

Natürlich könntest du das auch für dich alleine tun. Aber Hand aufs Herz: Nimmst du die Neu-Organisation deiner digitalen Ablage auch wirklich in Angriff? Die Challenge hilft dir dabei, Nägel mit Köpfen zu machen und die Sache anzupacken.

Was lernst du bei der digitalen Ablage-Challenge?

  • Ich gebe dir eine Einführung in die ganze Problematik und zeige dir was eine gute Ablage ausmacht
  • Du lernst, wie du eine neue Struktur erarbeiten kannst
  • Du lernst, wie du deine Dateien sinnvoll benennen kannst
  • Du lernst, wie du die erarbeitete Struktur sinnvoll und nachhaltig umsetzen kannst

Die Challenge

WAS erwartet DICH?

Die digitale Ablage-Challenge ist ein Gruppencoaching mit Live-Elementen.

In der Woche 9 (vom 25. Februar bis 7. März 2019) treffen wir uns viermal zu einem Live-Webinar. Dort zeige ich dir, was du wissen solltest und gebe dir Aufgaben, die du bis zum nächsten Webinar für dich erledigst.

  • Wir haben als Gruppe Gelegenheit, über unsere Erfahrungen zu diskutieren und Fragen zu beantworten.
  • Die Webinare sind auf den Punkt gebracht.
  • Keine langen Monologe, sondern das, was du brauchst. Am Ende gibt es konkrete Handlungsanweisungen (sprich: Aufgaben) für dich.
  • Für die Aufgaben brauchst du pro Tag jeweils max. 30-60 Minuten. Wann du die Aufgaben erledigst, ist natürlich dir überlassen.
  • Jedes Webinar dauert maximal 30 Minuten und wird aufgezeichnet.
  • Falls du mal nicht teilnehmen kannst, kannst du dir anschließend die Aufzeichnung anschauen (Zugriff bis Ende 2019).

Die Inhalte

Die Challenge ist in vier Schritte eingeteilt.

TEIL 1:
Einführung und deine neue Ablage-Struktur
Webinar am Montag, 25. Februar 2019, 7:30-8:00 Uhr

TEIL 3:
Deine neue Systematik steht: Wie gelingt die Umsetzung?

Webinar am Freitag, 1. März 2019, 11:30-12:00 Uhr

TEIL 2:
Deine neue Systematik für die Dateinamen
Webinar am Mittwoch, 27. Februar 2019, 13:00-13:30 Uhr

TEIL 4:
Kleine Helfer (Tools) // Umgang E-Mail-Ablage

Webinar am Donnerstag, 7. März 2019, 17:00-17:30 Uhr


Sei mit dabei!

Schluss mit Suchen und Zeitverschwendung …jetzt!

Melde dich jetzt an zur Challenge „Die digitale Ablage: Finden statt suchen“!

JETZT FÜR NUR EUR 99,–
(netto – exkl. USt.)

WIDERRUFSBESTIMMUNG
Wie üblich kannst du deine Bestellung innerhalb von 14 Tagen widerrufen und du erhältst dein Geld zurück – ohne Wenn und Aber.
Beachte aber: Bei einer Live-Veranstaltung wie bei dieser Challenge gilt, dass dein Widerrufsrecht erlischt, sobald du an einem der Webinare teilnimmst. Mit dem Kauf stimmst du dieser Bedingung automatisch zu.


Fragen und Antworten

„Ich kann nicht an allen Webinaren teilnehmen. Was tun?“

Macht nichts. Dann schaust du dir einfach die Aufzeichnung an. Es geht darum, anschließend zu wissen, was du tun musst und dann deine Aufgaben zu erledigen bis zum nächsten Termin.

Kurz nach dem Live-Termin kannst du die Aufzeichnung anschauen.

„Eignet sich die Challenge auch für die Neu-Organisation der Ablage in unserem Unternehmen?“

Grundsätzlich ja. Das Wissen dahinter ist dasselbe. Es ist aber so, dass es komplizierter wird, je mehr Leute und Prozesse involviert sind. Es kann sein, dass die Challenge da zu rasant ist, um die digitale Ablage in einem größeren Unternehmen neu zu organisieren. In diesem Fall schlage ich vor, dass du bei der Challenge mitmachst, das Wissen abholst und das Konzept, das für euch funktioniert, entwirfst. Die Diskussion und Umsetzung im Team kann dann aber etwas länger dauern.

„Was ist eigentlich ein Webinar?“

Ein Webinar ist ein Online-Seminar. Du nimmst bequem an deinem Computer teil und kannst mich sehen und hören.

„Was brauche ich an Technik, um an dem Webinar teilnehmen zu können.“

Das Webinar nutzt das Tool Zoom. Den Ton hörst du wahlweise über den Computer oder über das Telefon (normale Festnetznummer in deinem Land). Das Ganze funktioniert sogar an deinem Tablet.

Nach der Anmeldung erhältst du alle Infos dazu.

„Wie kommunizieren wir?“

Während des Webinars kommunizieren wir über einen Chat. Hier kannst du deine Fragen oder Bemerkungen hinschreiben.