Die bekanntesten Zeitmanagement-Methoden und wie du sie einsetzt

Die bekanntesten Zeitmanagement-Methoden und wie du sie einsetzt

Grundsätzlich gilt:
Ein gutes Zeitmanagement findet im Kopf statt. Wenn es hier nicht stimmt, hilft keine Methode und keine App.

Es gilt auch:
Methoden rund um ein gutes Zeitmanagement gibt es wie Sand am Meer und es kommen immer neue dazu. Es ist ratsam, die Methode für sich zu wählen, die für einen richtig ist. Der Hut muss zum Kopf passen, sozusagen.

Je nach deinem Typ, Umfeld und Herausforderung ist eine andere Methode angesagt. Manchmal braucht es ein ganzes System, manchmal braucht es aber auch gar nicht so viel, um deiner Performance einen zusätzlichen Schub zu geben. Manchmal reicht nämlich schon nur eine Inspiration aus einer Methode.

Genauso gehe ich übrigens auch vor. So habe ich für meinen Focus Booster die besten Tipps aus dutzenden Methoden zusammengesetzt, mit meiner Erfahrung aus vielen Seminaren, Webinaren und Personal Trainings gewürzt und dann in ein schlüssiges System gegossen.

Ich habe die gängigsten Methoden hier einmal zusammengefasst und zeige dir damit einen Weg durch den Methoden-Dschungel im Zeitmanagement.

WeiterlesenDie bekanntesten Zeitmanagement-Methoden und wie du sie einsetzt

Arbeit klüger - nicht härter

Mein Buch ist da! 10 Tage Bonuspaket und Gewinnspiel

Bevor es losgeht, noch ein kleiner Hinweis:
*Affiliatelinks/Werbelinks: Ich verlinke auf mein Buch bei Amazon. Die Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.


Es ist endlich soweit! Nach vielen, vielen Stunden Arbeit und einigen Monaten, wo mich ein Thema immer wieder beschäftigt hat:

​Mein Buch „Arbeite klüger – nicht härter“ ist erschienen! Viele Vorbesteller haben es sogar schon erhalten.

Zum Launch habe ich mir eine spezielle 10-Tage-Aktion ausgedacht, um mich bei allen zu bedanken, die das Buch vorbestellt haben oder jetzt kaufen.

WeiterlesenMein Buch ist da! 10 Tage Bonuspaket und Gewinnspiel

Aufschieben: Das kannst du wirklich gegen den inneren Schweinehund tun

Hast du heute schon was aufgeschoben? Ganz ehrlich: ich habe schon einiges aufgeschoben:

  • Ich blieb noch ein paar Minuten im schönen, warmen Bett.
  • Danach habe ich in ein paar Facebook-Gruppen gelesen, anstatt mich parat zu machen und zum Sport zu gehen.
  • Bevor ich diese Zeilen schrieb, habe ich zuerst mal gemütlich Kaffee getrunken.

Aufschieben (oder Prokrastination) ist ein ganz normales Verhalten für uns Menschen. Jeder schiebt mal auf – meistens sogar täglich.

Richtig problematisch wird es aber dann, wenn wir ständig oder regelmäßig aufschieben und so unsere Aufgaben nicht oder erst auf den letzten Drücker erledigen. Also weder zeitnah noch stressfrei.

Mein heutiges Aufschieben war kein Problem. Vielleicht war es eher Trödeln, doch ich war pünktlich beim Sport und mit diesem Text hier bin ich auch voll auf Kurs.

Was hinter der Prokrastination wirklich steht, weshalb der Begriff des „inneren Schweinehunds“ problematisch ist und wie du ihn ins Boot holst, erfährst du hier.

WeiterlesenAufschieben: Das kannst du wirklich gegen den inneren Schweinehund tun

Nörgeln und Zeitmanagement

Zehn Anti-Nörgel-Tipps: So erhöhst du ganz einfach deine Produktivität

Hast du schon mal Leserbriefe oder – in der modernen Form – in Foren gelesen? Ich tue das ab und zu, weil es unglaublich lustig ist.

Da wird gemotzt und genörgelt ohne Ende. Nichts kann man recht machen. Irgendwas ist immer falsch und der nächste nörgelt dann über den ersten usw.

Sehr amüsant, doch es kann einen auch runterziehen. Ist alles wirklich so schlecht, wie da beschrieben? Was sind das für Menschen, die sich über etwas ärgern und sich dann auch noch die Zeit nehmen, darüber zu schreiben?

Nörgeln ist letztendlich Aufschieben und hat damit viel mit Zeitmanagement zu tun. Was genau und was du gegen dein eigenes Nörgeln tun kannst, zeige ich dir hier.

WeiterlesenZehn Anti-Nörgel-Tipps: So erhöhst du ganz einfach deine Produktivität

Aufschieberitis im Griff

Aufschieberitis: Das braucht es, um endlich die aufgeschobenen Aufgaben anzupacken

Aufschieberitis: Wer kennt das nicht?

Bevor es losgeht, noch ein kleiner Hinweis:
*Affiliatelinks/Werbelinks: Ich verlinke auf das Buch von Dan Ariely auf Amazon. Die Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Dan Ariely schreibt in seinem Buch „Denken hilft zwar, nützt aber nichts(Affiliate-Link) ein Kapitel über das ewige Aufschieben. Dan Ariely hat als Verhaltensökonom ein paar interessante Dinge dazu zu sagen.

Zu Beginn schreibt er noch über das Sparen. Doch geht es schnell auch um andere Dinge, die wir gerne aufschieben – sei es die nötige Diät oder der immer aufgeschobene Gesundheitscheck beim Arzt.

Erfahre hier mehr über ein super-spannendes Experiment und was du daraus mitnehmen kannst.

WeiterlesenAufschieberitis: Das braucht es, um endlich die aufgeschobenen Aufgaben anzupacken

Die besten Tools

12 Tipps, die dir helfen, die besten Tools zu finden

Tools im Zeitmanagement sind richtig und wichtig – aber längst nicht alles.

Denn:

Das allerwichtigste Tool im Zeitmanagement befindet sich zwischen deinen Ohren.
Diesen Satz twittern...

Ohne das hilft dir auch das beste und ausgeklügeltste Tool nicht weiter.

Die Grundsätze eines guten Zeitmanagements gehen jedoch mit guten Tools zur Umsetzung Hand in Hand – es braucht beides.

Wie du die besten Tools auswählst, die wirklich zu dir passen, zeige ich dir hier. Am Schluss gibt’s dann noch eine kleine Geschichte aus meinem Trainer-Alltag.

Weiterlesen12 Tipps, die dir helfen, die besten Tools zu finden

Wie du dieses Jahr deine Produktivität massiv steigerst

Das ist der zweite Teil einer dreiteiligen Serie, in der ich dir zeige, was du tun musst, um wirklich produktiver zu werden.


Im ersten Artikel dieser Serie habe ich dir gezeigt, wie ich produktiver wurde.
Die Quintessenz war, dass wir viele kleine Gewohnheiten ändern müssen und so Schritt für Schritt immer produktiver werden.

Ja, so einfach ist das! Zeitmanagement ist zu 90% eine Sache erfolgreicher Gewohnheiten.

Heute bist du dran. In diesem Artikel geht es darum, wie du deine Produktivität steigern kannst.

WeiterlesenWie du dieses Jahr deine Produktivität massiv steigerst

Wie ich meine Produktivität erhöht habe

Das ist der erste Teil einer dreiteiligen Serie, in der ich dir zeige, was du tun musst, um wirklich produktiver zu werden.


Hatte ich schon immer ein gutes Zeitmanagement? War ich schon immer produktiv?
Nein, natürlich nicht.

Bin ich immer produktiv?
Quatsch, wie auch? :-)

Um das Thema “produktives Arbeiten” ranken sich viele Mythen. Niemand ist immer produktiv – wir sind ja keine Roboter.

Auch mein Weg zu dem, der ich heute bin, gleich eher einem Umweg als einem Weg – wie bei vielen anderen Menschen auch.

WeiterlesenWie ich meine Produktivität erhöht habe

Weshalb ein Schlafmanko Ihre Gesundheit gefährdet

Weshalb ein Schlafmangel deine Gesundheit und deine Produktivität gefährdet

Als regelmäßiger Leser meiner Artikel weißt du es schon längst: Zeitmanagement ist mehr als To-do-Listen, Kalender und Apps.

Ein gutes Zeitmanagement beginnt weit bevor wir uns an den Computer setzen. Hast du wirklich ein Problem mit dem Zeitmanagement, dann nützen all die üblichen Methoden für deine Aufgabenliste, die schönen To-do-Apps und der leere Posteingang herzlich wenig.

Sondern du musst neue Gewohnheiten lernen, du musst ein paar Glaubenssätze über Bord werfen und du musst etwas Wesentliches verändern. Alles andere ist nur Kosmetik und – Hand auf’s Herz – bringt nichts.

Nur wenn du schon gut aufgestellt bist, hilft dir die „Kosmetik“, dich noch ein wenig besser aufzustellen.

Ein gutes Zeitmanagement beginnt eigentlich schon in der Nacht. Nein, das ist kein Aufruf für Nachtschichten.

Denn ein gutes Zeitmanagement hat sehr viel damit zu tun, ob wir ausgeruht und erholt sind. Ein gutes Zeitmanagement beginnt also mit deinem Schlaf.

Hier entscheidet sich, ob wir uns tagsüber gut fühlen und wirklich unser Potential abrufen können. Schlafen wir zu wenig, fühlen wir uns erschöpft und wir sind völlig „auf dem Hund“. Das kennen wir alle.

Neue Forschungen zeigen nun sogar, dass eine einzige Woche, in der wir zu wenig oder sehr schlecht schlafen, unsere Gesundheit nachhaltig schädigen kann!

Übrigens mein Geheimtipp:

Habe ich Mühe, rechtzeitig ins Bett zu kommen, dann helfe ich mit SLEEP* oder SLEEP SPRAY* von meinen Freunden von Braineffect nach.

Beide Mittel nutzen Melatonin, um dem Körper zu signalisieren, dass er jetzt schlafen sollte. Sie sind also keine Schlafmittel, sondern eine Einschlafhilfe. Sozusagen die moderne Version des Gute-Nacht-Tees. :-)

Völlig ungefährlich, rezeptfrei und unbedenklich – und deshalb empfehlenswert!

Hier erfährst du alles zu SLEEP* und zum SLEEP SPRAY*.

*Affiliate-Links

WeiterlesenWeshalb ein Schlafmangel deine Gesundheit und deine Produktivität gefährdet