fbpx

#193 – Mit OKR zu mehr Klarheit, Fokus und besserer Zusammenarbeit

Es gibt verschiedene Modelle, wenn es darum geht, Ziele zu setzen. Wenn verschiedene sehr erfolgreiche Unternehmen dasselbe Modell anwenden, bedeutet das schon was.

Google, LinkedIn, Twitter, Evernote, BMW, Intel, myMuesli, PosterXXL, all diese Unternehmen und noch viele mehr nutzen nämlich das sogenannte OKR-Modell, um ihre Ziele zu setzen.

OKR (=Objective Key Results) macht ein paar Dinge speziell und ist sehr pointiert, so dass es ein sehr praktikables, pragmatisches Modell zur Zielsetzung ist.

In dieser Podcast-Folge zeige ich dir, was OKR so speziell macht, wie es sich von anderen Modellen unterscheidet und ich gehe ausführlicher auf die wichtigsten Punkte zur Umsetzung und natürlich die Vorteile dieses Modells ein.

Links:


OKR sind nur ein Beispiel, wie man die Team-Produktivität erhöhen kann. Daneben gibt es ein ganzes Arsenal an Maßnahmen, die du treffen kannst, damit dein Team oder deine Teams – und damit dein ganzes Unternehmen – produktiver werden.

Ich kann dir zeigen, welche Maßnahmen in deinem Unternehmen wirklich greifen. Denn das ist hoch-individuell.

Nimm jetzt Kontakt mit mir auf unter https://ivanblatter.com/kontakt/ oder ruf mich direkt an unter +41 61 551 00 76.

ÜBER IVAN BLATTER

Ivan Blatter
Ivan Blatter

Ich bin seit 2008 Produktivitätscoach und führe meine Kunden zu mehr Selbstbestimmung und Freiheit in ihrem Business.

  • Ich helfe einerseits Solopreneuren, Selbstständigen und Unternehmern, ihr Zeit- und Selbstmanagement in den Griff zu bekommen, so dass sie mehr Freiraum haben.
  • Andererseits helfe ich meinen Kunden, über sich hinauszuwachsen, damit sie das erreichen, was sie wirklich wollen.

Mit meinem umfangreichen Blog, meinem erfolgreichen Podcast und meinem Buch "Arbeite klüger – nicht härter" habe ich schon tausenden Menschen weiterhelfen können.

Daneben helfe ich aber auch Menschen, die schnell und gezielt vorwärts kommen wollen, mit meinen Angeboten.

Immer getreu meinem Motto: Nutze deine Zeit, denn sie kommt nie wieder.