Das Geheimnis eines besseren Schlafes (Infografik)

Schlafen ist wichtig. Wer zu wenig schläft, meint nur, er sei produktiv. In Tat und Wahrheit vergibt es so viel von seinem Potential.

Ich habe eine schöne Grafik gefunden, die die Geheimnisse eines besseren Schlafs „enthüllt“. Nicht viel Neues, aber es tut gut, sich die Zusammenhänge immer wieder vor Augen zu führen.

Übrigens mein Geheimtipp:

Habe ich Mühe, rechtzeitig ins Bett zu kommen, dann helfe ich mit SLEEP* oder SLEEP SPRAY* von meinen Freunden von Braineffect nach.

Beide Mittel nutzen Melatonin, um dem Körper zu signalisieren, dass er jetzt schlafen sollte. Sie sind also keine Schlafmittel, sondern eine Einschlafhilfe. Sozusagen die moderne Version des Gute-Nacht-Tees. :-)

Völlig ungefährlich, rezeptfrei und unbedenklich – und deshalb empfehlenswert!

Hier erfährst du alles zu SLEEP* und zum SLEEP SPRAY*.

*Affiliate-Links

Schlaf und produktives Arbeiten

Die Zusammenhänge sind klar und ich schrieb darüber: Der Schlaf der Produktiven

Auf der aktuelle Podcast von Michael Hyatt beschäftigt sich mit diesem Thema: Sleep and Your Productivity [Podcast]

Und nun habe ich eine gute Infografik in einem Tweet von Brian Tracy entdeckt:

Das Geheimnis eines besseren Schlafes

Hier ist es, hier ist die Infografik:

Get health and fitness tips at Greatist.com

Ähnliche Beiträge

Ivan Blatter

Über Ivan Blatter

Ich bin Personal Trainer für neues Zeitmanagement und zeige meinen Kunden, wie sie ihre Produktivität verdoppeln und mehr erreichen, ohne sich dabei auszulaugen.

Ich helfe einerseits Solopreneuren und Unternehmern, ihr persönliches Zeitmanagement zu verbessern, so dass sie ihr volles Potential umsetzen können für ein erfolgreiches Business mit mehr Freude und Motivation. Andererseits unterstütze ich Unternehmen dabei, die Produktivität ihrer Teams zu erhöhen und so die Ziele schneller zu erreichen.

So einfach wie möglich, immer persönlich und individuell.

7 Gedanken zu “Das Geheimnis eines besseren Schlafes (Infografik)”

  1. nette Infografik, vielen Dank! Einzig der Tipp mit dem Joghurt oder Popcorn vor dem zu-Bett gehen scheint mir jetzt nicht so hilfreich ;-) Was wir bei uns in der Praxis noch festgestellt haben ist, dass Menschen, die eine unausgewogene Darmflora haben oft auch nicht gut schlafen. Denn um das Schlafhormon Melatonin zu bilden braucht der Körper das Glückshormon Serotonin. Und dieses Serotonin wird zu einem grossen Teil im Darm hergestellt.

      • es ist super schwierig, allgemeingültige Empfehlungen zu geben! Am besten würde man vor dem zu-Bett gehen überhaupt nichts mehr essen… Das heisst: Nachtessen spätestens 3 Stunden bevor man ins Bett geht. Und mein „Problem“ mit dem Joghurt ist v.a., dass die meisten Leute zu einem zuckerhaltigen Joghurt greifen. Wenn es ein Naturjoghurt ist, dann kann man das sicherlich vor dem Schlafen mal ausprobieren. Ein bewährtes Grossmutterrezept ist warme Milch mit (wenig!) Honig, allerdings tut Milch eben auch nicht jedem gut! Schlaftee kann ich sonst empfehlen, dafür gibt es gute Mischungen in der Drogerie.

Kommentare sind geschlossen.