#102: Pass auf deinen Entscheidungsspeicher auf [Podcast]

Entscheidungen sind der Schlüssel zu einem selbstbestimmten, eigenverantwortlichen Leben.

Auch im Zeitmanagement spielen Entscheidungen eine entscheidende (sic!) Rolle.

In dieser Folge geht es genau um dieses Thema.

Wie man gute Entscheidungen trifft
© Depositphotos.com / olly18

Pass auf deinen Entscheidungsspeicher auf

Du lernst…

  • wie du Entscheidungen outsourcen kannst;
  • was Barack Obama jeden Morgen vor dem Kleiderschrank tut;
  • was mein Freund Mark Maslow von marathonfitness.de mit Barack Obama gemeinsam hat;
  • weshalb Entscheidungen im Zeitmanagement so wichtig sind;
  • welche drei Tipps dir helfen, deinen Entscheidungsdepot nicht zu schnell aufzubrauchen.

Die Links aus dieser Folge:

Weiterempfehlen

Hat dir diese Folge gefallen? Dann empfiehl die Folge einfach weiter. Damit unterstützt du mich und meine Arbeit.

Besonders hilfreich sind positive Bewertungen bei iTunes. Klick gleich weiter unten auf den iTunes-Link und schenk mir ein paar Sterne. Vielen Dank im Voraus!

Den Podcast abonnieren

In meinem Podcast spreche ich jede Woche über das neue Zeitmanagement, das Solopreneuren zu mehr Inspiration und Freiheit bei der Arbeit verhilft.

Du kannst meinen Podcast abonnieren, damit du keine Folge verpasst:

Ähnliche Beiträge

Ivan Blatter

Über Ivan Blatter

Ich bin Personal Trainer für neues Zeitmanagement und zeige meinen Kunden, wie sie ihre Produktivität verdoppeln und mehr erreichen, ohne sich dabei auszulaugen.

Ich helfe einerseits Solopreneuren und Unternehmern, ihr persönliches Zeitmanagement zu verbessern, so dass sie ihr volles Potential umsetzen können für ein erfolgreiches Business mit mehr Freude und Motivation. Andererseits unterstütze ich Unternehmen dabei, die Produktivität ihrer Teams zu erhöhen und so die Ziele schneller zu erreichen.

So einfach wie möglich, immer persönlich und individuell.

4 Gedanken zu “#102: Pass auf deinen Entscheidungsspeicher auf [Podcast]”

  1. Hallo Ivan,

    gute Episode vom Podcast! Die Idee mit der Münze finde ich interessant und es ist genau wie du sagst: Es ist vor allem wichtig ins Handeln zu kommen!

    Im englischen gibt es einen schönen Begriff dafür: „Analysis Paralysis“. Grob gesagt bedeutet das, dass man Entscheidungen aufschiebt, weil man sich zu viele Gedanken macht. Und dann genau passiert genau das worüber du in dieser Episode sprichst: Dein Entscheidungsspeicher leert sich.

    Das ist auch ein Grund warum ich persönlich eine Morgenroutine als sehr wichtig erachte. So bleibt deine Willenskraft erhalten, bis du dich der wichtigsten Aufgabe des Tages widmen kannst.

    Beste Grüße und produktives Arbeiten!

    Stefan

  2. Hallo Ivan,

    jetzt weiß ich wieder, was ich die letzten Monate vemisst habe – deinem Podcast. Finde das neue Format sehr gelungen und freue mich auf die nächsten Folgen.

    Rituale sind tatsächlich ein mächtiges Tool, um den Entscheidungsspeicher klein zu halten. Habe letztes Jahr sehr damit experimentiert, aber die Routinen im Nachinein auf ein Minimum beschränkt.
    Was aber bei mir ungemein gut funktioniert sind, sind Checklisten. Ich liebe diese Helferlein und nutze dazu Evernote. [Bitte keine Verlinkungen auf eigene Artikel, I.B.]

    Viele Grüße und ich freue mich auf viele weitere spannende Folgen
    Torsten

Kommentare sind geschlossen.