Am 1.1.2015 habe ich meinen Lesern das "Du" angeboten.
In den älteren Artikeln sieze ich noch, wir bleiben aber natürlich gerne beim "Du". :-)
Mit einem einzigen E-Mail-Trick zum leeren Posteingang
© iStockphoto.com / Palto

Diese Tage bin ich auf einen etwas älteren Artikel von Kollega Mike Vardy gestossen, in dem er einen guten Trick zeigt, wie man zu einem leeren Posteingang kommt.

Ich muss gestehen, dass ich den Trick “leider” nicht ausprobieren kann, da ich nie mehr als 5-10 E-Mails in meinem Posteingang habe. Doch der Trick überzeugt mich.

Der Trick, der dir zu einem leeren Posteingang verhilft

Der Trick ist so simpel wie gut: Sortiere deinen Posteingang nach Datum, aber so, dass die älteste E-Mail ganz oben steht.

Es geht also um nichts anderes als um das “first in, first out”-Prinzip.

Nach der Erfahrung von Mike Vardy hilft das vielen Leuten, ihre E-Mail drastisch abzubauen.

Funktioniert das wirklich?

Keine Ahnung, aber es ist doch ein Versuch wert, findest du nicht auch? Also:

  1. Stell jetzt gleich die Sortierung deines Posteinganges um. Normalerweise werden die neuesten E-Mails ganz oben gezeigt. Dreh die Reihenfolge um. Das geht in den meisten E-Mail-Programmen ganz einfach – aber leider nicht (mehr) in der Google Mail-Oberfläche.
  2. Beobachte, was geschieht. Behalte die Sortierung mindestens eine Woche (noch besser 2-3 Wochen) so bei.
  3. Nach dem Test kannst du entscheiden, was dir besser dient.

Nutzt du diesen Trick schon? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Hat dir der Artikel gefallen? Dann sprich darüber:

Ähnliche Beiträge