Das papierlose Büro: Wie du mit weniger Papier mehr Zeit, Platz und Übersicht gewinnst

Das papierlose Büro: Wie du mit weniger Papier mehr Zeit, Platz und Übersicht gewinnst

Wie häufig wurde uns das papierlose Büro schon versprochen. Und was ist passiert? Klar gibt es viele Unternehmen, die in Richtung papierloses Büro streben, doch wirklich erreicht hat es wohl nur eine Minderheit.

Kann denn das papierlose Büro wirklich zu 100% erreicht werden? Vermutlich nicht, einige Dokumente müssen halt immer noch auf Papier aufbewahrt werden bzw. wäre es wohl zu aufwändig, wirklich alles zu digitalisieren.

Wenn ich also von “papierlosem Büro” hier spreche, dann meine ich das “beinahe papierlose Büro”.

WeiterlesenDas papierlose Büro: Wie du mit weniger Papier mehr Zeit, Platz und Übersicht gewinnst

Mein Buch ist da! 10 Tage Bonuspaket und Gewinnspiel

Arbeit klüger - nicht härter

Bevor es losgeht, noch ein kleiner Hinweis:
*Affiliatelinks/Werbelinks: Ich verlinke auf mein Buch bei Amazon. Die Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.


Es ist endlich soweit! Nach vielen, vielen Stunden Arbeit und einigen Monaten, wo mich ein Thema immer wieder beschäftigt hat:

​Mein Buch „Arbeite klüger – nicht härter“ ist erschienen! Viele Vorbesteller haben es sogar schon erhalten.

Zum Launch habe ich mir eine spezielle 10-Tage-Aktion ausgedacht, um mich bei allen zu bedanken, die das Buch vorbestellt haben oder jetzt kaufen.

WeiterlesenMein Buch ist da! 10 Tage Bonuspaket und Gewinnspiel

Pünktlich kann jeder: Weshalb es sich lohnt, frühzeitig da zu sein

frühzeitig

Möchtest du ohne Aufwand Zeit sparen und mehr erledigen?

Natürlich möchtest du das, wer will das nicht. Ein gutes Zeitmanagement hilft dir definitiv dabei, allerdings braucht es einen gewissen Aufwand. Schließlich bist du eingeladen, neue Gewohnheiten zu lernen und umzusetzen.

Ohne Aufwand geht aber auch: denn häufig ist es eine Frage von Einstellungen und nicht von Methoden, Apps und Tipps.

Ein kleines Beispiel: seit der flächendeckenden Verbreitung von Handys hat sich eine neue Unart breit gemacht. Viele Leute sind nicht mehr pünktlich. Sie bemühen sich nicht einmal mehr. Man kann ja schnell die Verspätung mitteilen.

Meistens wird gar nicht mehr nach einer Ausrede gesucht, sondern es heisst nur:

„Ich hatte grad so viel zu tun.“

Kleine Nebenbemerkung: Weißt du, wie du heutzutage Menschen verblüffen kannst? Ganz einfach: über Pünktlichkeit. Als Trainer für neues Zeitmanagement kann ich es mir ohnehin nicht leisten, unpünktlich zu sein. Dann würde ich meine Glaubwürdigkeit verlieren.

Das ist für mich auch kein Problem, ich bin gerne pünktlich, denn ich habe großen Respekt vor der Zeit anderer Menschen. Haben wir also einen Telefontermin um 15:00 Uhr, dann klingelt bei dir auch um Punkt 15:00 Uhr das Telefon. Ganz einfach.

Häufig werde ich dann mit einem Lächeln begrüßt und viele Menschen staunen darüber, dass ich tatsächlich um Punkt 15:00 Uhr anrufe. Wieso eigentlich? Das hatten wir ja so ausgemacht.

Mit Pünktlichkeit kannst du also ganz einfach deine Kunden verblüffen und dich (leider) von vielen Konkurrenten abheben. So einfach ist manchmal die Welt.

Pünktlichkeit ist das eine – für mich eine Selbstverständlichkeit aus Respekt vor der Zeit des anderen. Es gibt aber darüber hinaus ein paar gute Gründe, sogar zu früh zu sein.

Meine These: Bist du zu früh, sparst du Zeit und kannst mehr erledigen.

WeiterlesenPünktlich kann jeder: Weshalb es sich lohnt, frühzeitig da zu sein

Aufschieberitis: Das braucht es, um endlich die aufgeschobenen Aufgaben anzupacken

Aufschieberitis im Griff

Aufschieberitis: Wer kennt das nicht?

Bevor es losgeht, noch ein kleiner Hinweis:
*Affiliatelinks/Werbelinks: Ich verlinke auf das Buch von Dan Ariely auf Amazon. Die Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Dan Ariely schreibt in seinem Buch „Denken hilft zwar, nützt aber nichts(Affiliate-Link) ein Kapitel über das ewige Aufschieben. Dan Ariely hat als Verhaltensökonom ein paar interessante Dinge dazu zu sagen.

Zu Beginn schreibt er noch über das Sparen. Doch geht es schnell auch um andere Dinge, die wir gerne aufschieben – sei es die nötige Diät oder der immer aufgeschobene Gesundheitscheck beim Arzt.

Erfahre hier mehr über ein super-spannendes Experiment und was du daraus mitnehmen kannst. 

WeiterlesenAufschieberitis: Das braucht es, um endlich die aufgeschobenen Aufgaben anzupacken

#118: Wie du mit dem Aufschieberitis-Tag deinen inneren Schweinhund in die Schranken weist

Wie du mit dem Aufschieberitis-Tag deinen inneren Schweinhund in die Schranken weist

Meine Frau und ich haben ein tolles Mittel, wie wir unsere aufgeschobenen Aufgaben angehen: Den Aufschieberitis-Tag.

Was das ist, weshalb das hilft, worauf du achten solltest und welcher Tipp besonders gut gegen das Aufschieben wirkt, erfährst du alles in dieser Folge.

Weiterlesen#118: Wie du mit dem Aufschieberitis-Tag deinen inneren Schweinhund in die Schranken weist

Was du für ein besseres Zeitmanagement wirklich tun solltest

Besseres Zeitmanagement

Das ist der dritte Teil einer dreiteiligen Serie, in der ich dir zeige, was du tun musst, um wirklich produktiver zu werden.


In den ersten beiden Artikeln dieser Serie habe ich dir gezeigt, dass es nicht die großen, spektakulären Veränderungen sind, die dich produktiver machen.

Sondern es kommt darauf an, bessere Gewohnheiten zu lernen und nicht zu sehr auf den Schreibtisch zu starren, sondern auch auf den Rahmen rundherum.

In diesem Artikel erfährst du, was du wirklich zu tun hast, um produktiver zu werden.

WeiterlesenWas du für ein besseres Zeitmanagement wirklich tun solltest

Mach diese Woche zu deiner Jetzt-oder-nie-Woche

Komfortzone verlassen

Achtung – fertig – los! So heißt es doch eigentlich.

Häufig läuft es aber so: Achtung – fertig …und jetzt tue ich noch schnell etwas anderes.

Uns begegnet einen Aufgabe, die wir lösen sollen und wollen. Wir bereiten uns vor und dann …zögern wir. Wir hören auf und tun etwas ganz anderes.

Kommt dir das bekannt vor? Diese Woche machen wir das anders. Diese Woche ist die Jetzt-oder-nie-Woche.

Komm mit mir mit und beginn jetzt damit, einen gehörigen Schritt vorwärts zu machen.

WeiterlesenMach diese Woche zu deiner Jetzt-oder-nie-Woche

Wie du ganz einfach und ohne Stress schneller arbeiten kannst

Noch ahnst du es nicht, aber dieses Mittel kennst du schon lange und wendest es täglich an. Nur vielleicht zu wenig häufig.

Denk nur daran, wie viele Aufgaben sich ähneln oder sogar gleich sind.

Wir müssen häufig eine Sache immer wieder tun. Normalerweise überlegen wir uns jedes Mal den ersten Schritt, dann den zweiten usw.

Das kostet Energie in Form von Gehirnschmalz und natürlich Zeit.

Dabei gilt der einfache Grundsatz:

Alles, was wir mehr als einmal tun müssen, lässt sich standardisieren.
Diesen Satz twittern...

Hier ist eine einfache Methode, wie du diesen Grundsatz mit Hilfe von Vorlagen umsetzen kannst.

WeiterlesenWie du ganz einfach und ohne Stress schneller arbeiten kannst

Fotografische Notizen: Weshalb ich die Kamera meines Handys liebe

Fotografische Notizen

Ich versuche, möglichst „leichtgewichtig“ unterwegs zu sein. Alles, was ich digitalisieren kann, digitalisiere ich und habe nur eine elektronische Kopie bei mir.

Das gilt besonders auch bei Reisen. Reisedokumente, Stadtpläne, Fahrpläne: Ich scanne alles ein, falls ich es nicht schon digital auftreiben kann.

Ein weiteres, wichtiges Hilfsmittel dazu ist natürlich auch mein Handy. Damit habe ich ein schnell einsatzbereites und gutes Mittel in der Hand, um Dinge festzuhalten.

WeiterlesenFotografische Notizen: Weshalb ich die Kamera meines Handys liebe