#019: Meine 18 Telefonregeln [Podcast]

Heute kann man nicht mehr nur telefonieren, wenn man am Tisch sitzt. Sondern man kann überall und zu jeder Zeit telefonieren.

Das ist toll und gleichzeitig auch eine Belastung. Besonders wenn wir meinen, es werde auch erwartet, dass wir überall erreichbar sind (nebenbei: häufig erwartet das überhaupt niemand – nur wir selbst).

Neben E-Mails ist das Telefon wohl der Zeitfresser und Unterbrecher Nr. 1. Im Zeitalter der Smartphone verschwinden hier sogar alle Grenzen.

Hören Sie hier also meine 18 Telefonregeln, die ich Ihnen auch ans Herz lege.

18 Telefonregeln für Ihren Alltag

Im Podcast stelle ich mein Webinar „Einfach produktiv mit dem Anti-Zeitmanagement“ vor. Hier der Link zur Seite über das Webinar: https://ivanblatter.com/jetzt

Meine 18 Telefonregeln

Meine Telefonregeln
© iStockphoto.com / fpm
Hier sind meine 18 Telefonregeln im Überblick, die ich im Podcast ausführlich vorstelle:

  1. Rufen Sie nur an, wenn es wichtig ist.
  2. Telefonieren Sie häufiger.
  3. Kommen Sie zum Punkt.
  4. Rufen Sie an, wenn Sie eine Konversation führen möchten.
  5. Gehen Sie vorbei, wenn jemand in der Nähe ist.
  6. Wenn Sie keine Nachricht hinterlassen, haben Sie nicht angerufen.
  7. Widersprechen Sie Pawlow.
  8. Vibration ist nicht still.
  9. Vergessen Sie nicht: Sie können Ihr Telefon ausschalten.
  10. Telefonieren Sie nur im Notfall in der Öffentlichkeit.
  11. Handys sind kein Freibrief für Unpünktlichkeit.
  12. Stürmen Sie nicht.
  13. Ihr Klingelton sagt mehr über Sie aus als Ihre Kleidung.
  14. Es gibt Situationen, da ist es einfach nur unanständig, ans Telefon zu gehen.
  15. Wenn Sie telefonieren, dann telefonieren Sie.
  16. Texten Sie nie unter dem Tisch.
  17. Seien Sie ruhig ein wenig bieder auf dem Anrufbeantworter.
  18. Reagieren Sie auf die Nachrichten auf Ihrem Anrufbeantworter.

Weiterempfehlen

Hat Ihnen diese Folge gefallen? Dann empfehlen Sie den Podcast doch weiter. Damit unterstützen Sie gleichzeitig mich und meine Arbeit.

Besonders hilfreich sind positive Bewertungen bei iTunes. Klicken Sie gleich weiter unten auf den iTunes-Link und schenken Sie mir ein paar Sterne. Vielen Dank!

Den Podcast abonnieren

In meinem Podcast „einfach produktiv“ geht es alle zwei Wochen darum, Ihr Zeitmanagement zu verbessern. Sie können meinen Podcast abonnieren. Sobald eine neue Folge erscheint, erhalten Sie sie so automatisch:

Ähnliche Beiträge

Ivan Blatter

Über Ivan Blatter

Ich bin Personal Trainer für neues Zeitmanagement und zeige meinen Kunden, wie sie ihre Produktivität verdoppeln und mehr erreichen, ohne sich dabei auszulaugen.

Ich helfe einerseits Solopreneuren und Unternehmern, ihr persönliches Zeitmanagement zu verbessern, so dass sie ihr volles Potential umsetzen können für ein erfolgreiches Business mit mehr Freude und Motivation. Andererseits unterstütze ich Unternehmen dabei, die Produktivität ihrer Teams zu erhöhen und so die Ziele schneller zu erreichen.

So einfach wie möglich, immer persönlich und individuell.

4 Gedanken zu “#019: Meine 18 Telefonregeln [Podcast]”

  1. Privat habe ich das Handy abgeschafft. Ich habe immer ein kleines Tablet bei mir, mit welchem ich produktiv planen und Mails erledigen kann. Freunde und Bekannte wissen darum und kontaktieren mich via Mail. Ich bin innerlich wieder ruhiger und „not so busy“, denn ich kann selbst entscheiden, wann ich kommuniziere und wann ich meine Konzentration für andere Dinge aufrecht erhalte. Ich denke im Business kann man das ähnlich handhaben.

    Wenn ich viele Gespräche mit anhören muss, so komme ich zu dem Entschluss, dass es uns allen besser täte, ruhiger durch die Straßen zu ziehen. Und statt einem Smiley nehme ich meine Familie lieber in den Arm.

  2. Spannend fand ich die erste Regel…. In manchen meiner Projekte könnte man darüber eine Doktorarbeit schreiben – wann ist ein Telefona notwendig, weil etwas wichtig ist? Stattdessen bekommt man eine Mail mit roten Buchstaben und Ausrufezeichen… – aus dem Nebenzimmer! (Regel 5 :-))
    Meine Lieblingsregel ist die Nr. 9. So viel Frieden mit einem Knopfdruck!

  3. so, habe jetzt erst diese folge gehört.
    hätte noch eine nummer 19 (ist gleichzeitig ein zeitspar-tipp):
    warum spricht jeder anrufer nur „bitte rufen sie mich zurück“ auf die mailbox anstelle des anliegens oder der meist einfachen frage, die schnell auch per email zu beantworten wäre?

    ich habe es so häufig, dass ich über meinen sekretariatsservice oder meine mobilbox um einen rückruf gebeten werde anstelle einfach eine aussagekräftige nachricht oder frage zu hinterlassen…

Kommentare sind geschlossen.